Dr. Ing. Erich Dinglinger ist am 27.02.1900 in Schmalkalden geboren.

1946
Dr. Ing. Erich Dinglinger ist mit seiner Frau und den Kindern nach dem 2. Weltkrieg nach Bremen Mahndorf / Uphusen geflüchtet. Dort führte er die Firma „HWG“ weiter, die sein Schwiegervater in Schmalkalden gegründet hat. Später hieß die Firma „Heller Werkzeug-und Maschinenfabrik“.

Dr. Ing. Erich Dinglinger und Herrmann Mindermann entwickeln für ihre Firma den ersten Filter. Dabei handelt es sich um eine einfache Tonne, die mit Erde gefüllt war.

Da Filtration sehr gefragt ist zu dieser Zeit, gründet Dr. Ing. Erich Dinglinger auf dem Firmengelände von „Heller“ die Firma „Dr. Ing. Erich Dinglinger“ und sein Kollege
Herrmann Mindermann die Firma „Mindermann & Co. Maschinenbau GmbH“.

1955

Recht schnell zeigt sich, dass nicht genügend Platz auf dem Firmengelände von Heller war. Dr. Ing. Erich Dinglinger entscheidet sich 1955, eine Villa in Bremen Schwachhausen zu kaufen und die Firma dort weiter zu vergrößern.

1962

Das Portfolio erweitert sich und die Firma „Dr. Ing. Erich Dinglinger“ kann sich immer besser auf dem Markt platzieren, aufgrund dessen die Firma mehr Platz benötigt. Die Entscheidung steht: 1962 wird angebaut und es entsteht ein Zentrum der Filtertechnik.

 

1964

POLO ist der erste Anbieter für selbstreinigende Rückspülfilter, als Folge der Forderung nach wachfreiem Betrieb auf Überseeschiffen.

 

1965

Die Firma „Dr. Ing Erich Dinglinger“ wird zu einer K.G.

 

1970

Veränderungen in der Wirtschaft bewirken ein Ausdehnen in einen anderen wichtigen Wirtschaftszweig, dem Werkzeugmaschinenbau und deren Anwendern. Mitte der siebziger Jahre bietet POLO mit dem patentierten Saugband-Trommelfilter ein mit Vlies arbeitendes, für Werkzeugmaschinen prädestiniertes kompaktes Gerät an. Das ist schon ein wichtiger Schritt in Richtung Umweltschutzdenken.

 

1980

In diesem Jahr wurde die Tochterfirma „POLO Filter-Technik Bremen GmbH“ gegründet.

 

1986

CAD-Anlagen ersetzen die Zeichenmaschinen und die Belegschaft wächst auf 23 Mitarbeiter.

1990

Der Ruf nach einfacher Entsorgung und Kostenreduzierung wird immer lauter und dringlicher. Bedingt durch immer strengere Auflagen steigen die Entsorgungskosten, insbesondere für Verbrauchsmaterialien.
Daraus folgte die Entwicklung von Filtern ohne Verbrauchsmaterialien (Vliesstoffe).

Es werden diverse Filtersysteme mit endlosen Kunststoffbändern oder Edelstahlgeweben angeboten,
wenngleich Vliesstoffilter für extrem niedrige Filterfeinheiten nicht ersetzbar sind.

Viele fragen sich aber bestimmt, woher der Name POLO stammt?

Da der Name Dinglinger zu kompliziert für die Kommunikation war, suchte man einen einprägsamen
Markennamen für die Filter. Dieser entwickelte sich historisch aus bestimmten Ereignissen
in den 60iger Jahren. Zum einen baute die Firma Magnetfilter, zum anderen lieferte die Firma Filter für die Schifffahrt, die von Pol zu Pol fuhren. Seit dieser Zeit steht der Name POLO für hochwertige, langlebige Qualitätsprodukte.

1997

POLO Filter-Technik ist WHG Zertifiziert.

 

1998

POLO Filter-Technik führt ein Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 ein und wächst auf 27 Mitarbeiter an.

 

1999

50 Jahre POLO Filter-Technik Bremen GmbH

 

2001

Technik und Organisation ziehen in ein neues Gebäude nahe der Fertigung und dem Lager und profitieren nun von kurzen Kommunikationswegen und moderner Bürotechnik.

 

2005

POLO richtet ein neues Labor ein, um Kundenproben professioneller analysieren zu können. Dadurch können exakte Filterauslegungen vorgenommen werden.

 

2007

POLO Service wird als weiterer Dienstleister in Ravensburg gegründet. Auf einer Produktionsfläche von ca. 800 m2 bietet Polo Service alle Arten von Metallarbeiten an. Der komplette Service an Polo Filter Anlagen für Süddeutschland und Südeuropa wird von hier durchgeführt.

Dr. Ing Erich Dinglinger (Gründer)
1949 – 1972

Erhard Funk-Dinglinger (Schwiegersohn)
1972 – 2002

Günter Grigo
2002 – 2014

Lutz Funk-Dinglinger (Enkel)
2014 – heute

2014

Durch den Generationswechsel auf den Enkel des Firmengründers stellt POLO die Weichen für die Zukunft.
Das Portfolio wird umfangreicher, die Außendarstellung
zeitgemäßer und die „Mannschaft“ größer. Neue Innovation werden erfolgreich aufgenommen und in Filtersystemen umgesetzt.

 

2019

POLO feiert sein 70jähriges Firmenjubiläum. Wir bedanken uns bei allen Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten für die großartige Zusammenarbeit und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre.

1949 – 2022

Von Pol zu Pol Filter-Technik Global